Jonathan Dilas Kurzgeschichten Stories out of Dreams

Genre: Jugendliche und Kinder

"Mimzy - Meine Freundin aus der Zukunft" (von Robert Shaye, mit Rhiannon Leigh Wryn, Rainn Wilson - 94 Min. USA)

Verzaubernd-mysthische Geschichte mit verborgenen Hinweisen

Zwei Kinder entdecken eine an den Strand gespülte, mysteriöse Box. Die beiden nehmen sie mit nach Hause und öffnen sie neugierig. Dies löst jedoch eine Reihe seltsamer Vorkommnisse aus. Während der Junge verborgene Teleport-Tore entdeckt und ein Supergehör entwickelt, empfängt seine Schwester die Stimme eines Wesens innerhalb der Box, die sie daraufhin in der Entwicklung parapsychologischer Fähigkeiten unterrichtet. Erst später verstehen sie, dass die letzte Mimzy ein hochentwickelter Nano-Computer der Zukunft ist, der in die Vergangenheit geschickt wurde, um Hilfe zu erhalten... Der bekannte amerikanische Forscher David Willcox, der noch immer felsenfest behauptet, das Projekt "Looking Glass" existiere tatsächlich und ermögliche das Reisen und Teleportieren in andere Welten, was aber von der amerikanischen Regierung noch immer geheimgehalten wird, bezog sich bei seinen Ausführungen auf diesen Film, um die Möglichkeiten solcher Technologie zu beschreiben.

Fazit: Soll eine wahre Geschichte sein. Bewertung: 7 von 10 Sternen

"Sofies Welt" (mit Silje Storstein; Thomas von Brömssen; Andringe Saether)

Nach dem genialen Werk von Jostein Gaarder verfilmt

In dem Film nach dem Drehbuch des Bühnenregisseurs Peter Skavlan tritt die 14-jährige Sofie gemeinsam mit dem geheimnisvollen Alberto Knox eine Reise durch die Geschichte der Philosophie an. Dabei begegnet das Paar unter anderem Michelangelo, Kopernikus und Robespierre... Schweden, Dänemark und Norwegen verfilmten das berühmte Buch von Jostein Gaarder. Erinnert an Pan Tau, aber nichtsdestotrotz das Herz berührend

Bewertung: 8 von 10 Sternen

"Tron" (von Steven Lisberger, mit Jeff Bridges, USA 1982, 92 min.)

Nachdenklicher und sehr philosophischer Film mit verspielten Pixelpanzern und süßen Bits

Ein Programmierer wird durch einen Unfall bei einem Laborexperiment in die Welt eines Computers verschlagen und erkennt, dass Programme lebendig und sich sogar ihrer selbst bewusst sind. Als einziger "User" ist er in der Welt der Programme, Bits und Bytes eine Art Gott, der Einzige, der in Verbindung mit "Tron" das tyrannische MCP besiegen kann, das diktatorisch sämtliche Programme beherrscht..... Einer der ersten computerinspirierten Kinofilme der 80er Jahre von Walt Disney.

Bewertung: 7 von 10 Sternen

"Chicken Run" (von Peter Lord, Nick Park; Großbritannien 2000, 91 min.)

Sehr symbolisch wird hier der Weg in eine idealisierte Freiheit dargestellt. Für alle Altersklassen geeignet. Hat ganz schön Knete gekostet!!! ...Nach mehreren erfolglosen Ausbruchversuchen der Hühner aus der zukunftslosen Hühnerfarm naht für Ginger und ihre Leidensgenossinnen die Rettung: Der Zirkushahn Rocky kommt geradewegs vom Himmel gefallen und landet zufällig im Gehege, aus dem es einfach kein Entkommen gibt. Nun soll er ihnen das Fliegen beibringen, um diesen unheilvollen Ort zu verlassen, der ihnen die Verarbeitung zu Hühnerpastete bescheren soll.

Bewertung: 7 von 10 Sternen

"Hook" (von S. Spielberg, mit Dustin Hoffman, Robin Williams, Julia Roberts und Phil Collins, USA, 135 min.)

Bewegende Verfilmung der Kindergeschichte Peter Pan

Peter Pan hat seine Abenteuer im Niemandsland längst vergessen und lebt als Top-Rechtsanwalt und als Peter Banning mit Frau und zwei Kindern in Amerika. Er hat nur seinen Beruf im Kopf und weniger seine Familie. So telefoniert er während der Theateraufführung, in der seine kleine Tochter mitspielt, wegen wichtiger Geschäfte pausenlos mit dem Handy, ein wichtiges Baseball-Spiel seines Sohn verpasst er völlig. Er vernachlässigt zusehends seine Familie. Doch dann plagt ihn ein seltsamer Traum von einem Irrlicht... Absolut empfehlenswertes Entführenlassen aus der Welt der Erwachsenen in die der vielleicht manchmal allzu fern entrückten Kindheit.

Fazit: Etwas fürs Herz. Bewertung: 8 von 10 Sternen